14.05.2009

Das HP: Ab sofort auch mit 100mm Hub

   

Das HP140T integriert in einem Linearmodul eine horizontale und eine vertikale Achse und kann entlang dieser beiden Achsen alle Punkte direkt anfahren. Seine freie Programmierbarkeit und sein kompakter, robuster Aufbau schaffen dem Anwender neue konstruktive Möglichkeiten. Insbesondere besticht das HP140T durch seine hohe Beschleunigung von bis zu 40 m/sec2 und seine Positioniergenauigkeit von 0,02 mm.

Das HP140T überwindet die Grenzen von traditionellen pneumatischen Systemen. Wo ein Kunde früher zwei einzelne Achsen kaufen, konstruieren und in Betrieb nehmen musste, greift er jetzt mit dem HP140T auf ein integriertes, vorkonfiguriertes und anschlussfertiges System zurück. Kompakt und robust im Aufbau. Inklusive Steuerung und automatisiertem Schmierkonzept.
Der Anwender wählt zwischen zwei Produktvarianten: Das HP140T mit 65 mm Vertikalhub oder das neue HP mit 100 mm Vertikalhub. Mit letzterem lassen sich auch größere Teile greifen und transportieren.

Wer die aufwändige Inbetriebnahme und Parametrierung von marktüblichen Handlinggeräten gewohnt ist, wird von dem HP140T überrascht sein. Innerhalb weniger Minuten werden die Positionen geteached und Fahrsequenzen eingerichtet. Das heißt in Klartext: Weniger Aufwand bei der Installation und in kürzerer Zeit zur Produktion. Ermöglicht wird dies durch die WEISS Application Software (WAS), eine einheitliche und durchgängige Softwareplattform für die schnelle und einfache Inbetriebnahme aller frei programmierbaren WEISS-Komponenten.

Die schnelle Integration in den Anlagenkontext wird zusätzlich durch eine hohe Schnittstellen-Kompatibilität erleichtert. Angeboten werden Profi-Bus, CANopen, DeviceNet, RS-232 oder Ethernet.